DINO - ZUHAUSE GESUCHT!

Hallo, mein Name ist Dino und ich bin ein 3 jähriger Doggen-Labrador-Mix Rüde und wiege ca. 30kg. Zur Zeit lebe ich alleine in einem Außengehege auf dem Grundstück meiner Besitzer und soll aus Zeitmangel abgegeben werden. Ich kenne fast nichts außerhalb meines Zauns, würde aber so gerne die Welt entdecken! Ich bin kastriert, ganz lieb, sehr verschmust, anhänglich und menschenbezogen und habe keinerlei Probleme mit meinen Artgenossen. Ich kapiere schnell und kann schon einige Grundkommandos. Ich würde mich so sehr freuen, meine neuen Hundeeltern bei Spaziergängen durch Wald und Wiesen begleiten zu dürfen. Ich suche eine aktive Familie, die Zeit für mich hat und sich mit mir beschäftigt….und es wäre ganz toll, wenn ich in ein Haus mit Garten ziehen könnte. 
Auch wenn meine Chance auf eine Vermittlung sehr gering ist, weil ich ein großer, schwarzer Hund bin, habe ich die Hoffnung auf ein liebevolles Zuhause noch nicht aufgegeben. Wer gibt mir diese Chance?
Kontakt über: info@duo-ibiza.de

NATURAL HORSEMANSHIP DAY

Es ist ein einmaliges Projekt, das Karen Sailer von “Noahs Garden” gegründet hat. Es heißt “Alegria” und vermittelt schon den Kindern den respektvollen Umgang mit Pferden. Hier werden Tiere mit Respekt behandelt, artgerecht gehalten und mit viel Kenntnis über ihr natürliches Verhalten ausgebildet und geritten. So wurde das Gelände von “Noahs Garden” in ein Zentrum umgebaut, wo Pferde fast so leben wie in freier Wildbahn. Und dort gab es am 12. April einen Tag der offenen Tür mit Vorstellung des Projekts, mit Pferde-Show, Essen und Trinken.

ALEGRIA - Gegen Misshandlung von Pferden - für mehr Mitgefühl, Respekt & Liebe.

Für mehr Einblicke: 

YouTube: Karen Sailer Alegria Ibiza - the project

PATA +++ DRINGEND ZUHAUSE GESUCHT +++
PATA WURDE IM FRÜHLING 2oo8 GEBOREN UND LEBT SEIT HERBST 2oo8 IM DUO-LAND * SEIT 6 JAHREN WARTET UND HOFFT SIE BEI UNS AUF EIN NEUES ZUHAUSE, ES HAT JEDOCH NOCH NIE JEMAND ERNSTHAFT ANGEFRAGT ODER SICH FÜR SIE INTERESSIERT  … PATA VERSTEHT SICH SUPER MIT IHREN ARTGENOSSEN. MENSCHEN TRITT SIE ERST EINMAL VORSICHTIG ENTGEGEN… PATAS WUNSCHFAMILIE WÄRE SEHR LIEBEVOLL, TOLERANT UND GEDULDIG. OPTIMAL WÄRE EIN SOUVERÄNER HUND, DER SCHON IM HAUSHALT LEBT UND AN DEM SICH PATA ORIENTIEREN KÖNNTE.WER GIBT PATA EINE CHANCE?
http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/pata

PATA +++ DRINGEND ZUHAUSE GESUCHT +++

PATA WURDE IM FRÜHLING 2oo8 GEBOREN UND LEBT SEIT HERBST 2oo8 IM DUO-LAND * SEIT 6 JAHREN WARTET UND HOFFT SIE BEI UNS AUF EIN NEUES ZUHAUSE, ES HAT JEDOCH NOCH NIE JEMAND ERNSTHAFT ANGEFRAGT ODER SICH FÜR SIE INTERESSIERT  … PATA VERSTEHT SICH SUPER MIT IHREN ARTGENOSSEN. MENSCHEN TRITT SIE ERST EINMAL VORSICHTIG ENTGEGEN… PATAS WUNSCHFAMILIE WÄRE SEHR LIEBEVOLL, TOLERANT UND GEDULDIG. OPTIMAL WÄRE EIN SOUVERÄNER HUND, DER SCHON IM HAUSHALT LEBT UND AN DEM SICH PATA ORIENTIEREN KÖNNTE.

WER GIBT PATA EINE CHANCE?

http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/pata

… JEDER DARF MAL AUF DEM THRON SITZEN/STEHEN/LÜMMELN/ LIEGEN /BELLEN ODER WAS AUCH IMMER  MIT DER ZAUBERHAFTEN FLOWER (http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/flower ) & OBERGENERAL URSUL ( http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/ursul )

TIERISCH GLÜCKLICH!

Esther sollte eigentlich ein Minischwein bleiben und wuchs, und wuchs,…heute lebt sie, trotz ihrer Größe, glücklich mit ihren Menschen und dem Hunderudel zusammen und hat sogar eine eigene Homepage!

www.ESTHERthewonderpig.com


Der Weg zum Himmel
Ein Mann, sein Pferd und sein Hund wanderten eine Straße entlang. Als sienahe an einem riesigen Baum vorbeikamen, erschlug sie ein Blitz, alle drei.Doch der Mann bemerkte nicht, dass sie diese Welt bereits verlassen hatten,und wanderte mit seinen beiden Tieren weiter.Manchmal brauchen die Toten etwas Zeit, bis sie sich ihrer neuen Lage bewusst werden…”Die Wanderung war sehr weit, führte bergauf und bergab, die Sonne brannte, und sie waren verschwitzt und durstig. An einer Wegbiegung sahen sie ein wunderschönes marmornes Tor, das zu einem mit Gold gepflasterten Platz führte, mit einem Brunnen in der Mitte, aus dem kristallklares Wasser floss.Der Wanderer wandte sich an den Mann, der das Tor bewachte."Guten Tag.""Guten Tag", entgegnete der Wächter."Ein wunderschöner Ort ist das hier, wie heißt er?""Hier ist der Himmel.""Wie gut, dass wir im Himmel angekommen sind, denn wir haben großen Durst.""Sie können gern hereinkommen und soviel Wasser trinken, wie Sie wollen",sagte der Wächter und wies auf den Brunnen."Mein Pferd und mein Hund haben auch Durst.""Tut mir leid", sagte der Wächter. "Tieren ist der Zutritt verboten."Der Mann war enttäuscht, weil sein Durst groß war, aber er wollte nichtallein trinken. Er dankte dem Wächter und zog weiter. Nachdem sie langebergauf gewandert waren, kamen sie an einen Ort mit einem alten Gatter, dasauf einen mit Bäumen gesäumten Weg aus gestampfter Erde ging. Im Schatteneines der Bäume lag ein Mann, den Hut in die Stirn gedrückt, und schien zuschlafen."Guten Tag", sagte der Wanderer.Der Mann nickte."Wir haben großen Durst, mein Pferd, mein Hund und ich.""Dort zwischen den Steinen ist eine Quelle", sagte der Mann und wies auf dieStelle. “Ihr könnt nach Lust und Laune trinken.”Der Mann, das Pferd und der Hund gingen zur Quelle und stillten ihren Durst.Der Wanderer dankte abermals."Kommt wieder, wann ihr wollt", antwortete der Mann."Wie heißt übrigens dieser Ort?""Himmel.""Himmel? Aber der Wächter am Marmortor hat mir gesagt, dass dort der Himmel sei.""Das war nicht der Himmel, das war die Hölle."Der Wanderer war verwirrt. “Ihr solltet verbieten, dass sie euren Namenbenutzen! Diese falsche Auskunft wird viel Durcheinander stiften!”"Auf gar keinen Fall. In Wahrheit tun die uns einen großen Gefallen. Denndort bleiben alle, die es fertig bringen, ihre besten Freunde im Stich zulassen.”Autor Unbekannt

Der Weg zum Himmel


Ein Mann, sein Pferd und sein Hund wanderten eine Straße entlang. Als sie
nahe an einem riesigen Baum vorbeikamen, erschlug sie ein Blitz, alle drei.
Doch der Mann bemerkte nicht, dass sie diese Welt bereits verlassen hatten,
und wanderte mit seinen beiden Tieren weiter.
Manchmal brauchen die Toten etwas Zeit, bis sie sich ihrer neuen Lage bewusst werden…”
Die Wanderung war sehr weit, führte bergauf und bergab, die Sonne brannte, und sie waren verschwitzt und durstig. An einer Wegbiegung sahen sie ein wunderschönes marmornes Tor, das zu einem mit Gold gepflasterten Platz führte, mit einem Brunnen in der Mitte, aus dem kristallklares Wasser floss.
Der Wanderer wandte sich an den Mann, der das Tor bewachte.
"Guten Tag."
"Guten Tag", entgegnete der Wächter.
"Ein wunderschöner Ort ist das hier, wie heißt er?"
"Hier ist der Himmel."
"Wie gut, dass wir im Himmel angekommen sind, denn wir haben großen Durst."
"Sie können gern hereinkommen und soviel Wasser trinken, wie Sie wollen",
sagte der Wächter und wies auf den Brunnen.
"Mein Pferd und mein Hund haben auch Durst."
"Tut mir leid", sagte der Wächter. "Tieren ist der Zutritt verboten."
Der Mann war enttäuscht, weil sein Durst groß war, aber er wollte nicht
allein trinken. Er dankte dem Wächter und zog weiter. Nachdem sie lange
bergauf gewandert waren, kamen sie an einen Ort mit einem alten Gatter, das
auf einen mit Bäumen gesäumten Weg aus gestampfter Erde ging. Im Schatten
eines der Bäume lag ein Mann, den Hut in die Stirn gedrückt, und schien zu
schlafen.
"Guten Tag", sagte der Wanderer.
Der Mann nickte.
"Wir haben großen Durst, mein Pferd, mein Hund und ich."
"Dort zwischen den Steinen ist eine Quelle", sagte der Mann und wies auf die
Stelle. “Ihr könnt nach Lust und Laune trinken.”
Der Mann, das Pferd und der Hund gingen zur Quelle und stillten ihren Durst.
Der Wanderer dankte abermals.
"Kommt wieder, wann ihr wollt", antwortete der Mann.
"Wie heißt übrigens dieser Ort?"
"Himmel."
"Himmel? Aber der Wächter am Marmortor hat mir gesagt, dass dort der Himmel sei."
"Das war nicht der Himmel, das war die Hölle."
Der Wanderer war verwirrt. “Ihr solltet verbieten, dass sie euren Namen
benutzen! Diese falsche Auskunft wird viel Durcheinander stiften!”
"Auf gar keinen Fall. In Wahrheit tun die uns einen großen Gefallen. Denn
dort bleiben alle, die es fertig bringen, ihre besten Freunde im Stich zu
lassen.”

Autor Unbekannt


ERST WILL DAS SPIELZEUG KEINER, DANN WOLLEN´S ALLE…  mit FLOWER (http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/flower ) & FABIO ( http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/fabio)

ERST WILL DAS SPIELZEUG KEINER, DANN WOLLEN´S ALLE…  mit FLOWER (http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/flower ) & FABIO ( http://duo-ibiza.de/zuhause-gesucht/fabio)

Accent theme by Handsome Code

Zwei rote Teufel4

Willkommen, bienvenidos, welcome! Wir sind die Tierhilfe DUO-Ibiza. DUO heißt, " danos una oportunidad", übersetzt "gebt uns eine Chance". Seit 1993 besteht unsere Tierhilfe als feste Institution Ibizas.

Neben der Vermittlung von Hunden, besteht eine weitere Hauptaufgabe darin, Hunde und Katzen zu kastrieren und sterilisieren, um damit die permanente Ausweitung der Population einzudämmen.

Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden und bekommen keine staatliche Unterstützung. Von daher freuen wir uns über jede Hunde-Patenschaft und über jede Spende. Jeder Euro zählt, um Leben zu retten.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf

http://www.duo-ibiza.de

Herzliche Grüsse, Christiane Michel

no me tires

Tung,Asia&Consuela Kopie

view archive



Öffentlichkeitsarbeit

Wie Sie helfen können

Katungos-Charity-Basar

DUO-Post

R.I.P.

Impressum

WM 2012

Kontakt

DUO - Friends

Was wir machen

Poster & Flyer